Startseite dkpnds-schrift01.gif, 3,3kB

Wegweiser

Start Start
Zeitungen Zeitungen
Infos Infos
Gliederungen Gliederungen
Niedersachsen Niedersachsen
Forum Intern
Impressum Impressum

 



Verweise

 


DKP
UZ-Online

DKP-Meldungen

EU-Kommunisten

Karl-Liebknecht-Schule

Marxistische Blätter

Verlag Neue Impule

Marx-Engels-Stiftung

SDAJ

VVN/BdA

Rote Hilfe



junge Welt

antifa

Red Globe


Granma


zlv



Infos, Dokus und Archiv

Pressefest der UZ  2016  Pressefest 2014  Helfer/In-Formular  Pressefest 2011  Pressefest 2009  Pressefest 2007  Pressefest 2005  Pressefest 2003 
 

Pressefeste der DKP-Zeitung Unsere Zeit (UZ)

Mehrere zehntausend Besucher

Alle zwei Jahre veranstaltet die DKP-Parteizeitung UZ (Unsere Zeit) ein Pressefest, auf dem sich mehrere Tage lang Kommunistinnen und Kommunisten sowie andere Linke aus dem In- und Ausland treffen.
Sie diskutieren, genießen die Musik bekannter sowie noch unbekannter Bands und Liedermacher, sie kosten von den vielen kulinarischen Angeboten, stöbern in alten und neuen Büchern, schauen sich auf dem Kunstmarkt um oder liegen einfach nur im Gras und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen.
Die DKP Niedersachsen beteiligt sich regelmäßig mit einem eigenen Programm an dem Pressefest.

Weitere Infos zum Fest unter http://www.uz-pressefest.de

oder unter www.dkp.de/pressefest

 


navihoch  navirunter

 

button2014_trans.gif, 12kB


UZ-Pressefest 2016

Niedersachsen auf dem Pressefest 2016

 

Freitag

19.00 Uhr:
Der doppelte Kampf gegen Rechte auf dem Land:
Wenn die "Mitte der Gesellschaft“ den antifaschistischen Widerstand behindert - trotzdem erfolgreich sein!
mit: - Klaus Meier, VVN/BDA Celle, - H-D Charly Braun, DGB-Kreisvorsitzender und Sprecher von Bündnissen gegen Rechts in der Lüneburger Heide
Moderation: Inse Meinke (Hannover)

20.30 Uhr:
Attila The Stockbroker - Punkrock und Ranting Poetry, England

22.00 Uhr:
"Jetzt erst recht" - Agitprop Hannover singt bekannte Arbeiter/innenlieder

Samstag

08:00 Uhr: Frühstück. 10.00 Uhr Küche, 11.00 Uhr Teestand

10.00 Uhr:
Sonja Gottlieb - politische Lieder

11.30 Uhr:
Klaus der Geiger - Protestsongs

13.00 Uhr:
"Von Asse bis Zappenduster“:
Der Gitarrist Uisge singt eigene und bekannte Stücke

14.00 Uhr:
"Volkswagen - Familienkrach nach Dieselgate?"
Diskussionsteilnehmer sind:
- Uwe Fritsch, BR-Vorsitzender VW Braunschweig, Mitglied im Parteivorstand der DKP
- Stephan Krull, 1990 - 2006 Mitglied des BR bei VW Wolfsburg, Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen
- Gerhard Schrader, stellvertretender BR-Vorsitzender bei der Volkswagen   Osnabrück GmbH, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Hannover
Moderation: Achim Bigus

16.00 Uhr:
Schenzer & Wilke: Folk gegen Faschismus und Krieg

17.00 Uhr:
„Die Entwicklung der DKP im Lichte des historischen Materialismus“
mit Jörg Miehe, Sozialwissenschaftler, Göttingen

19.30 Uhr:
Rotes Table-Quiz

20.30 Uhr:
Ruam - Rock-Kabarett aus der Oberpfalz

22.30 Uhr (nach dem Programm der Hauptbühne):
Achim Bigus: Solidarität!
Eine musikalische Reise durch die Geschichte der Arbeiterbewegung

Sonntag

08:00 Uhr: Frühstück. 10.00 Uhr Küche, 11.00 Uhr Teestand

10.00 Uhr:
Werner Lutz und Mario Bock - Politische Lieder

11.30 Uhr:
Schlagsaiten Quantett

13.00 Uhr:
Diskussionsrunde: Die Stadt den Menschen, nicht dem Profit -
Kommunalpolitik in Niedersachsen

14.00 Uhr:
Wie stoppen wir die AfD?!?“ Diskussion des Parteivorstandes der DKP mit
- Barbara Majd Amin, FriKo und GEW Berlin,
- Düzgün Altun, zweiter Vorsitzender der DIDF,
- Horst Schmitthenner, IG Metall,
- Jürgen Lloyd, Leiter der Antifa-Kommission des Parteivorstandes,
- Conny Kerth, Bundessprecherin der VVN/BdA,
Moderation: Michael Grüß, DKP Parteivorstand

16.00 Uhr:
Ruam - Rock-Kabarett aus der Oberpfalz

 

 


LogoNdsHb2014-02.gif, 78kB
20140701_007.JPG 20140701_007.JPG
20140701_012.JPG 20140701_012.JPG
20140701_015.JPG 20140701_015.JPG
20140701_018.JPG 20140701_018.JPG
20140701_021.JPG 20140701_021.JPG
20140701_027.JPG 20140701_027.JPG
20140701_032.JPG 20140701_032.JPG
20140701_036.JPG 20140701_036.JPG
20140701_045.JPG 20140701_045.JPG
20140701_046.JPG 20140701_046.JPG
20140701_052.JPG 20140701_052.JPG
20140701_055.JPG 20140701_055.JPG
20140701_059.JPG 20140701_059.JPG
20140701_065.JPG 20140701_065.JPG
20140701_070.JPG 20140701_070.JPG
20140701_076.JPG 20140701_076.JPG
20140701_082.JPG 20140701_082.JPG
20140701_090.JPG 20140701_090.JPG
20140701_093.JPG 20140701_093.JPG
20140701_097.JPG 20140701_097.JPG
20140701_102.JPG 20140701_102.JPG
20140701_108.JPG 20140701_108.JPG
20140701_111.JPG 20140701_111.JPG
20140701_112.JPG 20140701_112.JPG
20140701_115.JPG 20140701_115.JPG
20140701_117.JPG 20140701_117.JPG
20140701_120.JPG 20140701_120.JPG
20140701_128.JPG 20140701_128.JPG
20140701_140.JPG 20140701_140.JPG
20140701_145.JPG 20140701_145.JPG
20140701_149.JPG 20140701_149.JPG
20140701_153.JPG 20140701_153.JPG
20140701_157.JPG 20140701_157.JPG
20140701_159.JPG 20140701_159.JPG
20140701_161.JPG 20140701_161.JPG
20140701_164.JPG 20140701_164.JPG
20140701_170.JPG 20140701_170.JPG
20140701_174.JPG 20140701_174.JPG
20140701_175.JPG 20140701_175.JPG
20140701_177.JPG 20140701_177.JPG
20140701_178.JPG 20140701_178.JPG
20140701_179.JPG 20140701_179.JPG
20140701_199.JPG 20140701_199.JPG
20140701_204.JPG 20140701_204.JPG
20140701_207.JPG 20140701_207.JPG
20140701_216.JPG 20140701_216.JPG
20140701_222.JPG 20140701_222.JPG
20140701_223.JPG 20140701_223.JPG
20140701_229.JPG 20140701_229.JPG
20140701_233.JPG 20140701_233.JPG
20140701_238.JPG 20140701_238.JPG
20140701_239.JPG 20140701_239.JPG
20140701_243.JPG 20140701_243.JPG
20140701_244.JPG 20140701_244.JPG
20140701_301.JPG 20140701_301.JPG
20140701_328.JPG 20140701_328.JPG
20140701_342.JPG

Fotos oben: rotbild.de

20140701_342.JPG
tn_image002.JPG

Foto: Gerhard van Overstraeten

image002.JPG

Kurzübersicht


FREITAG


19 Uhr: "Heideruh 2020".
Die Zukunft der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte.


nach dem Konzert der Hauptbühne: Arbeiter- und Widerstandslieder



SONNABEND


11 Uhr: Linke Energiepolitik mit Peter Dickel von der AG Schacht Konrad

13 Uhr: "Uisge" - Sänger und Gitarrist aus Oldenburg

14 Uhr: Lesung Jutta Ditfurth: "Der Baron, die Juden und die Nazis"

15 Uhr; Luis Galtario und Antonio Hilario - portugiesische Gitarrenmusik

16 Uhr: Zentrale Diskussion zu TTiP

18 Uhr: Pascal Gabay


nach dem Konzert der Hauptbühne: Achim Bigus singt Arbeiterlieder



SONNTAG


11 Uhr: "Rüstungshochburg Bremen" mit Vertreter/innen des Bremer Friedensforums sowie der DKP Bremen

13 Uhr: Sonja Gottlieb - Liedermacherin

14 Uhr: Einhard Klucke - Polit-Kabarettist


Zwischendurch: Offene Bühne




Liebe Genoss/innen, liebe Mitstreiter/innen!


Zwischen dem 27. und 29. Juni 2014 findet das Pressefest der UZ - der Zeitung der DKP - statt. Mehrere tausend Besucher/innen werden auch bei diesem 18. Fest seit 1974 im Dortmunder Revierpark Wischlingen erwartet. Hier treffen sich sowohl alte Bekannte als auch junge politische Menschen, die sich mit diesem kapitalistischen System nicht abfinden wollen und die in der einen oder anderen Form Widerstand dagegen leisten.

Neben Konstantin Wecker werden unter anderem Esther Bejarano und die "Microphone Mafia" auf der zentralen Festbühne auftreten. Viele weitere Künstler/innen sowie spannende Debatten werden in den Zelten und auf den Bühnen der DKP-Bezirke für ein abwechslungsreiches Programm sorgen.

Hier nun das Programm des gemeinsamen Niedersachsen-Bremen-Zeltes.


Wer bereits am Freitag, 27.6. anreist, kann bei uns erfahren, wie sich die "Antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte" Heideruh in der Nordheide die Zukunft vorstellt. Unter dem Titel "Heideruh 2020" wird es ab 19 Uhr in unserem Zelt u.a. um die "Zeit ohne Zeitzeug/innen" gehen - und die soll 'generationenübergreifend, gegendert, international, netzwerkend und optimistisch' sein — so planen es die Verantwortlichen.

Den ersten Pressefestabend lassen wir in unserem Zelt mit live von "Agitprop Hannover" gesungenen Arbeiter- und Widerstandsliedern ausklingen, sobald das Konzert der SDAJ auf der Hauptbühne beendet ist.


Am Sonnabend, 28.6., findet um 11 Uhr bei uns eine Informationsveranstaltung mit Peter Dickel von der AG Schacht Konrad statt. Der Referent wird unter dem Titel "Linke Energiepolitik in einer globalisierten Welt" unter anderem darüber sprechen, wie eine nachhaltige Energieversorgung aussehen müsste, wenn fortschrittliche Kräfte das Sagen hätten. Ist eine nationale "Energiewende" in einer globalisierten Welt überhaupt möglich, oder müssen wir auf europäische Lösungen "warten"?

Um 13 Uhr wird der Sänger und Gitarrist "Uisge" aus Oldenburg Folk aus 8 Jahrhunderten sowie politische Songs und Eigenes präsentieren.

Zwischen 14 und 15 Uhr liest Jutta Ditfurth aus ihrem Buch "Der Baron, die Juden und die Nazis" in unserem Zelt. Wann und warum, fragt die Autorin, hat sich der Adel dem antisemitischen Lager angeschlossen? "Nur einen einzigen Verwandten unter Hunderten fand ich, der Juden und Sozialdemokraten nicht verabscheut hatte" berichtet die Soziologin und Politikerin.

Ihr folgt zwischen 15 und 15.45 Uhr portugiesische Gitarrenmusik von den Liedermachern Luis Galtario und Antonio Hilario. Um 16 Uhr wird es eine vom Parteivorstand organisierte Diskussionsrunde zum TTiP geben.

Der Gitarrist Pascal Gabay wird ab 18 Uhr französische Widerstandslieder singen. Nach dem Konzert von Konstantin Wecker auf der Hauptbühne tritt Achim Bigus mit Arbeiterliedern auf unserer Zeltbühne auf.


Auch am Sonntag, 29.6., bieten die Niedersachsen, die in diesem Jahr erstmalig mit den Bremer/innen zusammenarbeiten, Programm. Um 11 Uhr findet eine Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Rüstungshochburg Bremen" mit Vertreter/innen des Bremer Friedensforums sowie der DKP Bremen statt. Um 13 Uhr tritt die Liedermacherin Sonja Gottlieb auf. Nach ihr — gegen 14 Uhr, wird der Polit-Kabarettist Einhard Klucke für politisch korrektes Amüsement sorgen.


Darüber hinaus sind über die drei Tage hinweg weitere Auftritte von Kulturschaffenden geplant, mit denen wir noch den Zeitplan abstimmen. Die weiteren zentralen Angebote des Festes findet Ihr auf der Seite
news.dkp.de/uz-pressefest/ .

Bei solch einem umfangreichen Programm brauchen wir Helfer/innen, die sowohl in Hannover beim Ein- und Ausladen als auch vor Ort für die Übernahme unterschiedlicher Arbeiten einsetzbar sind. Ein entsprechendes Formular findet sich weiter unten.


Wer sich an Planung und Ausführung des niedersächsischen Beitrags beteiligen will, kann sich unter der Adresse pressefest@dkp-niedersachsen.de melden.

UZ-Pressefest 2014
27. - 29. Juni 2014
Revierpark Wischlingen, Dortmund


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 

button2014_trans.gif, 12kB


UZ-Pressefest 2014

Niedersachsen und Bremen auf dem Pressefest 2014


LogoNdsHb2014-02.gif, 78kB
20140701_007.JPG 20140701_007.JPG
20140701_012.JPG 20140701_012.JPG
20140701_015.JPG 20140701_015.JPG
20140701_018.JPG 20140701_018.JPG
20140701_021.JPG 20140701_021.JPG
20140701_027.JPG 20140701_027.JPG
20140701_032.JPG 20140701_032.JPG
20140701_036.JPG 20140701_036.JPG
20140701_045.JPG 20140701_045.JPG
20140701_046.JPG 20140701_046.JPG
20140701_052.JPG 20140701_052.JPG
20140701_055.JPG 20140701_055.JPG
20140701_059.JPG 20140701_059.JPG
20140701_065.JPG 20140701_065.JPG
20140701_070.JPG 20140701_070.JPG
20140701_076.JPG 20140701_076.JPG
20140701_082.JPG 20140701_082.JPG
20140701_090.JPG 20140701_090.JPG
20140701_093.JPG 20140701_093.JPG
20140701_097.JPG 20140701_097.JPG
20140701_102.JPG 20140701_102.JPG
20140701_108.JPG 20140701_108.JPG
20140701_111.JPG 20140701_111.JPG
20140701_112.JPG 20140701_112.JPG
20140701_115.JPG 20140701_115.JPG
20140701_117.JPG 20140701_117.JPG
20140701_120.JPG 20140701_120.JPG
20140701_128.JPG 20140701_128.JPG
20140701_140.JPG 20140701_140.JPG
20140701_145.JPG 20140701_145.JPG
20140701_149.JPG 20140701_149.JPG
20140701_153.JPG 20140701_153.JPG
20140701_157.JPG 20140701_157.JPG
20140701_159.JPG 20140701_159.JPG
20140701_161.JPG 20140701_161.JPG
20140701_164.JPG 20140701_164.JPG
20140701_170.JPG 20140701_170.JPG
20140701_174.JPG 20140701_174.JPG
20140701_175.JPG 20140701_175.JPG
20140701_177.JPG 20140701_177.JPG
20140701_178.JPG 20140701_178.JPG
20140701_179.JPG 20140701_179.JPG
20140701_199.JPG 20140701_199.JPG
20140701_204.JPG 20140701_204.JPG
20140701_207.JPG 20140701_207.JPG
20140701_216.JPG 20140701_216.JPG
20140701_222.JPG 20140701_222.JPG
20140701_223.JPG 20140701_223.JPG
20140701_229.JPG 20140701_229.JPG
20140701_233.JPG 20140701_233.JPG
20140701_238.JPG 20140701_238.JPG
20140701_239.JPG 20140701_239.JPG
20140701_243.JPG 20140701_243.JPG
20140701_244.JPG 20140701_244.JPG
20140701_301.JPG 20140701_301.JPG
20140701_328.JPG 20140701_328.JPG
20140701_342.JPG

Fotos oben: rotbild.de

20140701_342.JPG
tn_image002.JPG

Foto: Gerhard van Overstraeten

image002.JPG

Kurzübersicht


FREITAG


19 Uhr: "Heideruh 2020".
Die Zukunft der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte.


nach dem Konzert der Hauptbühne: Arbeiter- und Widerstandslieder



SONNABEND


11 Uhr: Linke Energiepolitik mit Peter Dickel von der AG Schacht Konrad

13 Uhr: "Uisge" - Sänger und Gitarrist aus Oldenburg

14 Uhr: Lesung Jutta Ditfurth: "Der Baron, die Juden und die Nazis"

15 Uhr; Luis Galtario und Antonio Hilario - portugiesische Gitarrenmusik

16 Uhr: Zentrale Diskussion zu TTiP

18 Uhr: Pascal Gabay


nach dem Konzert der Hauptbühne: Achim Bigus singt Arbeiterlieder



SONNTAG


11 Uhr: "Rüstungshochburg Bremen" mit Vertreter/innen des Bremer Friedensforums sowie der DKP Bremen

13 Uhr: Sonja Gottlieb - Liedermacherin

14 Uhr: Einhard Klucke - Polit-Kabarettist


Zwischendurch: Offene Bühne




Liebe Genoss/innen, liebe Mitstreiter/innen!


Zwischen dem 27. und 29. Juni 2014 findet das Pressefest der UZ - der Zeitung der DKP - statt. Mehrere tausend Besucher/innen werden auch bei diesem 18. Fest seit 1974 im Dortmunder Revierpark Wischlingen erwartet. Hier treffen sich sowohl alte Bekannte als auch junge politische Menschen, die sich mit diesem kapitalistischen System nicht abfinden wollen und die in der einen oder anderen Form Widerstand dagegen leisten.

Neben Konstantin Wecker werden unter anderem Esther Bejarano und die "Microphone Mafia" auf der zentralen Festbühne auftreten. Viele weitere Künstler/innen sowie spannende Debatten werden in den Zelten und auf den Bühnen der DKP-Bezirke für ein abwechslungsreiches Programm sorgen.

Hier nun das Programm des gemeinsamen Niedersachsen-Bremen-Zeltes.


Wer bereits am Freitag, 27.6. anreist, kann bei uns erfahren, wie sich die "Antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte" Heideruh in der Nordheide die Zukunft vorstellt. Unter dem Titel "Heideruh 2020" wird es ab 19 Uhr in unserem Zelt u.a. um die "Zeit ohne Zeitzeug/innen" gehen - und die soll 'generationenübergreifend, gegendert, international, netzwerkend und optimistisch' sein — so planen es die Verantwortlichen.

Den ersten Pressefestabend lassen wir in unserem Zelt mit live von "Agitprop Hannover" gesungenen Arbeiter- und Widerstandsliedern ausklingen, sobald das Konzert der SDAJ auf der Hauptbühne beendet ist.


Am Sonnabend, 28.6., findet um 11 Uhr bei uns eine Informationsveranstaltung mit Peter Dickel von der AG Schacht Konrad statt. Der Referent wird unter dem Titel "Linke Energiepolitik in einer globalisierten Welt" unter anderem darüber sprechen, wie eine nachhaltige Energieversorgung aussehen müsste, wenn fortschrittliche Kräfte das Sagen hätten. Ist eine nationale "Energiewende" in einer globalisierten Welt überhaupt möglich, oder müssen wir auf europäische Lösungen "warten"?

Um 13 Uhr wird der Sänger und Gitarrist "Uisge" aus Oldenburg Folk aus 8 Jahrhunderten sowie politische Songs und Eigenes präsentieren.

Zwischen 14 und 15 Uhr liest Jutta Ditfurth aus ihrem Buch "Der Baron, die Juden und die Nazis" in unserem Zelt. Wann und warum, fragt die Autorin, hat sich der Adel dem antisemitischen Lager angeschlossen? "Nur einen einzigen Verwandten unter Hunderten fand ich, der Juden und Sozialdemokraten nicht verabscheut hatte" berichtet die Soziologin und Politikerin.

Ihr folgt zwischen 15 und 15.45 Uhr portugiesische Gitarrenmusik von den Liedermachern Luis Galtario und Antonio Hilario. Um 16 Uhr wird es eine vom Parteivorstand organisierte Diskussionsrunde zum TTiP geben.

Der Gitarrist Pascal Gabay wird ab 18 Uhr französische Widerstandslieder singen. Nach dem Konzert von Konstantin Wecker auf der Hauptbühne tritt Achim Bigus mit Arbeiterliedern auf unserer Zeltbühne auf.


Auch am Sonntag, 29.6., bieten die Niedersachsen, die in diesem Jahr erstmalig mit den Bremer/innen zusammenarbeiten, Programm. Um 11 Uhr findet eine Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Rüstungshochburg Bremen" mit Vertreter/innen des Bremer Friedensforums sowie der DKP Bremen statt. Um 13 Uhr tritt die Liedermacherin Sonja Gottlieb auf. Nach ihr — gegen 14 Uhr, wird der Polit-Kabarettist Einhard Klucke für politisch korrektes Amüsement sorgen.


Darüber hinaus sind über die drei Tage hinweg weitere Auftritte von Kulturschaffenden geplant, mit denen wir noch den Zeitplan abstimmen. Die weiteren zentralen Angebote des Festes findet Ihr auf der Seite
news.dkp.de/uz-pressefest/ .

Bei solch einem umfangreichen Programm brauchen wir Helfer/innen, die sowohl in Hannover beim Ein- und Ausladen als auch vor Ort für die Übernahme unterschiedlicher Arbeiten einsetzbar sind. Ein entsprechendes Formular findet sich weiter unten.


Wer sich an Planung und Ausführung des niedersächsischen Beitrags beteiligen will, kann sich unter der Adresse pressefest@dkp-niedersachsen.de melden.

UZ-Pressefest 2014
27. - 29. Juni 2014
Revierpark Wischlingen, Dortmund


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 


Helfer/innen-Formular


Die Übertragung der Daten ist nicht sicher!



Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Meldungen bitte direkt auf dem Festplatz.


navihoch  navirunter

 


UZ-Pressefest 2011

Musik, Diskussionen, Ausstellungen, regionsspezifische Mahlzeiten und Getränke, Info-Stände von DKP- sowie befreundeten Gruppen und Bündinspartnern/innen, Bücherstände, Kinderaktionen und viel Natur - das bietet die DKP auf dem 17. Pressefest der UZ, das zwischen dem 24. und 26. Juni 2011 im Dortmunder Revierpark Wischlingen stattfindet.

Aktuelle Informationen zu dem Fest erscheinen in der UZ

Viele Infos auch auf der Pressefestseite der UZ unter www.dkp-online.de/pressefest/2011

Die Niedersachsen auf dem Pressefest 2011

Es sind nur noch wenige Tage bis zu unserem UZ-Pressefest, das vom 24. bis 26. Juni im schönen Dortmunder Revierpark Wischlingen stattfindet. Höchste Zeit sich Gedanken zu machen, wann Ihr kommt und wie Ihr dem Niedersachsen-Bereich sowie in zentralen Aufgaben helfen könnt.

Es beginnt bei einfachen Sachen, wie beispielsweise dass Ihr ein paar Ausgaben eines Flugblattes oder einer Kleinzeitung Eurer Gruppe mitbringt. Habt Ihr ein Foto eines Infostandes, eines Straßenfestes oder einer Demo mit Beteiligung Eurer DKP-Gruppe, dann mailt es bitte vorab! Wir wollen auf dem Pressefest in Form von Plakaten zeigen, dass das Parteileben vielfältig und abwechslungsreich sein kann.

Habt Ihr Eure Helfer/innenformulare schon ausgefüllt und zurück geschickt? In der Anlage findet Ihr eine entsprechende Vorlage. Sie wurde um den Punkt Agitation erweitert, da auch für diesen Bereich Leute gesucht werden. Ohnehin gibt es viele Arbeitsfelder, wo auch ältere Genossinnen und Genossen sowie Freunde und Bündnispartner/innen eingesetzt werden können. Wir suchen Helfer/innen für folgende Bereiche:
Theke, Küche, Ordner, Info, KarlOS, UZ/Agitation, Spülen, Bierstand, Zentral, Sonstiges.

Ziel ist es, dass jede/r nur einmal pro Tag für eine 3-stündige Schicht eingesetzt wird. Das kann nur klappen, wenn sich viele einbringen. Also: Auch wer nur an einem Tag nach Dortmund kommen kann, sollte mit anpacken. Damit die Helfer/innen planen können wann sie Freizeit haben, wäre eine schnelle Rückmeldung schön. Natürlich könnt Ihr Euch auch noch auf dem Platz am Info-Stand anmelden.

Wir bieten unseren Helfer/innen — je nach Einsatz — Essen, Getränke und Übernachtung. Dazu natürlich ein Danke für die Erfüllung des Parteiauftrages!


Ihr könnt am Gelingen unseres Beitrages mitwirken, der in diesem Jahr die Atomkraft zum Schwerpunkt hat. Am Sonnabend haben wir eine Diskussionsrunde in unserem Großzelt, bei der unter dem Titel "Atomkraft und Meinungswandel in der SU/DDR/DKP" Nina Hager, Gerd Deumlich und Gernot Linhart über die Veränderungen der kommunistischen Positionen in der Atomkraftfrage sprechen werden. Anschließend stellen sich Atomkraftgegner vor, die von ihrem Kampf gegen Schacht Konrad und Asse berichten.

Am Samstagabend wird Achim Bigus aus Osnabrück im Niedersachsenbereich mit Kampfliedern für revolutionäre Stimmung sorgen. Am Sonntag findet ab 10 Uhr ein Streitgespräch zwischen unserem DKP-Bezirksvorsitzenden Detlef Fricke und dem Landtagsabgeordneten Manfred Sohn statt. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt "Was sind die (unterschiedlichen) Aufgaben von DKP und Die Linke bei der Entwicklung von Gegenbewegungen".

Die Niedersachsen sind neben der Bühne 1 zu finden. Die Zeitfenster, in denen dort keine Auftritte stattfinden, können zeitflexible Künstler/innen auf einer "Offenen Bühne" im Niedersachsen-Zelt nutzen und auftreten. Neben guter Musik und spannenden Diskussionen geht es auch kulinarisch hoch her. Das Frühstück im Café KarlOS ist geöffnet. Die Küche bietet leckere Fleischgerichte, Kartoffelspezialitäten und auch vegetarische sowie vegane Gerichte an. Ein Renner auf jedem Fest ist der Ostfriesische Tee sowie Kaffee aus Mexiko und Rum aus Nicaragua. Unter schattigen Bäumen können die Gäste das Pressefest-Geschehen im Gras oder auf Strohballen sitzend verfolgen und finden eine Theke mit leckeren Cocktails sowie einen Bierwagen in unmittelbarer Nähe.

Unsere Besucher/innen können sich auch am Atommüll-Spiel beteiligen, bei dem Fässer aus der Asse geborgen werden müssen. Einzelne DKP-Gruppen sowie Bündnispartner/innen werden sich und ihre Arbeit auf dem Niedersachsen-Gelände darstellen. Regionale Publikationen sowie zentrale Materialien gibt es an unserem Info-Punkt.

Die Niedersachsen freuen sich über Besucher/innen, die sowohl spannende Diskussionen erleben sowie kämpferische Musik hören und singen oder sich etwas abseits des Pressefestrummels ausruhen wollen.

Denkt bitte im Vorfeld des Pressefestes auch an den Verkauf und die Abrechnung Eurer Pressefestbuttons. Jede Gruppe hat entsprechend ihrer Mitgliederzahl die Buttons erhalten.


Lasst uns alle zum Gelingen des Festes beitragen!

Mit kommunistischen Grüßen
i.A.
Jörg


Der Pressefestbutton in Druckversion: Hier klicken

 


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 


UZ-Pressefest 2009

Das 16. Pressefest der UZ fand zwischen dem 19. und 21. Juni 2009 in Dortmund im Revierpark Wischlingen statt.
Es war das 16. Fest, mit dem die Deutsche Kommunistische Partei für ihre Politik und für ihre sozialistische Wochenzeitung UZ warb.

Konstantin Wecker hat das Fest am Freitag Abend eröffnet.


Die Niedersachsen haben ihre Angebote rund um die Bühne 2 präsentiert (siehe Lageplan).

Fotos des Pressefestes unter rotbild.de



Werbung

Neben dem Pressefestbutton (a 5 Euro) werden folgende Materialien derzeit angeboten:

Pressefestflyer Nr. 1


Siehe auch unter:


- Allgemeine Flugis/Plakate

- Festseiten auf DKP.de

 

 


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 

UZ-Pressefest 2007

Bei den Niedersachsen


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 

UZ-Pressefest 2005

Beste Aussicht auf die Hauptbühne / Filmnacht

Die Niedersachsen haben Glück, denn ihr bezirklicher Bereich liegt genau am Haupt-Fußgängerweg, der zum Sportplatz mit seiner Freilichtbühne führt. Hier finden die großen Hauptereignisse des Pressefestes statt.

Dieser zentrale Platz der Niedersachsen garantiert nicht nur einen reichen Anstrom von Besuchern, sondern bietet gleichzeitig eine Ruheoase gleich neben dem turbulenten Festalltag. Unter den schattenspendenden Bäumen des Parkgeländes können sich die Besucher in das offene Café setzen und hier mit Gleichgesinnten diskutieren oder den Blick auf den Sportplatz und die Freilichtbühne schweifen lassen.

Wenn dort erst das Programm beginnt, kann alles auf einer Leinwand vom Niedersachsenstand aus gesehen werden. Auch tagsüber werden zwischen den Programmpunkten als Untermalung verschiedene Filme ausgestrahlt. Ist das Hauptprogramm auf der Bühne gegen 23.30 Uhr beendet, werden bei den Niedersachsen noch bis spät in die Nacht Filme mit amüsantem Hintergrund gezeigt.

 


 Unter schattigen Bäumen lässt sich
gut diskutieren.

 

Information und Geselligkeit im Festzelt

Niedersachsen beteiligt sich mit einem 15 x 8 Meter großen Zelt, in dem, je nach Helferanzahl, weitere Angebote zu finden sind. Im Zelt soll unter anderem der Tresen, eine Bühne sowie zahlreiche Sitzgelegenheiten und Bänke aufgestellt werden.

Die Arbeit einzelner DKP-Gruppen soll an den Zeltwänden in Form von 10-20 Fotos (DIN A 4-Format) und vergrößerten Flugblättern ausgestellt werden. Dazu werden die einzelnen Gruppen um Mitwirkung und Bereitstellung von Material gebeten.

Im Vorfeld des Zelts stellen die Niedersachsen ihre Tische und Bänke auf und laden die Festbesucher zum Verweilen ein. Je nach Anzahl der angereisten Helfer wird sogar überlegt, die Gäste zu bedienen. Der gesamte Platz wird durch Banner und Transparente auch optisch abgegrenzt.

Das Symbol

Die Niedersachsen versammelt sich im Jahr 2005 unter dem Bild "Zug der Zeit" von Gertrud Degenhard. Das Bild findet sich auf Transparenten, Programmen und Mitteilungen der DKP Niedersachsen wieder. Es drückt die inhaltliche Forderung der DKP nach einer Reduzierung der Wochenarbeitszeitstundenzeit aus, durch die Millionen neuer Arbeitsplätze entstehen könnten. Die allgemeine Losung des Pressefest-Auftrittes lautet "GEGEN SOZIALABBAU und KRIEGSPOLITIK".

 

Politisches Angebot

Mit den folgenden poltischen Themen stellt sich die DKP Niedersachsen auf dem Pressefest dar und verteilt entsprechendes Informationsmaterial:


 Gute Stimmung im Festzelt.

Kulturprogramm


 Dietrich Kittner im
 Niedersachsenzelt

Küche

Die Niedersachsen wollen die Festbesucher wieder mit ihren herzhaften Speisen und Getränke überzeugen.


       Hartz IV-Pfanne

Ostfriesen-Café

Spezielle Produkte der Niedersachsen, die eigentlich nur für Norddeutsche von Wert sind, werden den Pressefestbesuchern im Ostfriesen-Café angeboten.

Infopunkt

An einem zentralen Informationsstand finden sich kompetente Genossen, die Auskunft über die Partei geben und das Programm sowie die UZ verkaufen.

Spülmobil

Wer die DKP Niedersachsen auf ihrem Pressefest unterstützen kann und den Genossinnen und Genossen, die ohnehin schon helfen, etwas Entlastung ermöglichen kann, ist beim Spülmobil immer gerne gesehen. Hier wird der Klassenkampf mit Schwamm und Spüli geführt.

Helferanforderung

Die Gruppen müssen, entsprechend ihrer Mitgliederzahl, die wir hier nicht veröffentlichen wollen, eine enstprechende Anzahl von Hilfskräften bereitstellen. Die entsprechenden Anforderungen kommen per Post/ E-Mail an die Gruppensprecher.

Helferverpflegung

Helfer werden für unser Pressest immer gesucht. Auch wer sich noch nicht hat einteilen lassen, kann sich an den Ständen der DKP Niedersachsen spontan melden und nach Arbeit fragen. Irgendwelche Kleinigkeiten sind immer zu erledigen.

Wer hilft, will natürlich auch verpflegt werden. Um die Ausgaben im Zaum zu halten, gelten folgende Voraussetzungen für die Helferverpflegung:

Wasser und Kaffee für alle Helfer ist während der Schichten natürlich kostenlos! Die Essensbons werden von den jeweiligen Standverantwortlichen herausgegeben.

 

Bis zum Fest! Es lohnt sich.

Die Pressefestkommission

 

Der Zeitplan des Niedersachsen-Programms

Die Kurzübersicht gibt die wichtigsten Programm­punkte wieder, soweit sie bei Redaktionsschluss bekannt waren. Die jeweiligen Tage und Zeiten sind ohne Garantie, da das niedersächsische Programm mit der Hauptbühne koordiniert werden muss.

Freitag, 24. Juni 2005

Ab 17 Uhr:

Ab 20 Uhr:

Ab 23.30 Uhr:

Sonnabend, 25. Juni 2005

Ab 9 Uhr:

Ab 13.30 Uhr:

Ab 16 Uhr:

Ab 23.30 Uhr:

Sonntag, 26. Juni 2005

Ab 9 Uhr:

 


Alle großen Künstler des UZ-Pressefestes kommen bei den Nieder-
sachsen vorbei! Schließlich liegt unser Bereich direkt auf dem Weg
zur Hauptbühne, so dass um die Niedersachsen kein Bogen ge-
schlagen werden kann.

Änderungen

Das UZ-Pressefest ist nicht nur für die Besucher ein spannendes Ereignis. Auch die Organisatoren müssen mit allem rechnen.

Krankheit von fest eingeplanten Personen, verspätete Lieferungen von benötigten Materialien oder andere unvorhersehbare Ereignisse können dazu führen, dass ein gut geplantes Programm kurzerhand über den Haufen geworfen werden muss. Wer daher gezielt zu einem der Highlights des Pressefestes kommen will, sollte im Internet den aktuellen Stand des niedersächsischen Programmangebotes abfragen. Unter der Adresse

www.dkp-niedersachsen.de/pressefest kann bis kurz vor dem Pressefest der Zeitplan überprüft werden ­ natürlich immer ohne Gewähr.

Die Künstler auf dem Pressfest

 



Kittners Programme sind kaum
einzuordnen, denn er beherrscht
alle Stile und Spielrichtungen:
Sketch und Conference, Chan-
son, Parodie und Ballade, Nach-
richt, Pamphlet und Morität. Aus
all dem mischt er einen Cocktail,
der das Auditorium nicht zu Atem
kommen lässt. Lachen, Nachdenk-
lichkeit und Gruseln im Dreier-
pack. www.dietrich-kittner.de

 


Der Liedersänger und Gitarrist Achim Bigus
singt seit über 30 Jahren politische Lieder mit
den Schwerpunkten traditionelle und neuere
Lieder der ArbeiterInnenbewegung,
des Antifaschismus und der Internationalen
Solidarität.

 


Luke 3 sind drei Musiker, die mit Liedern der
Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung, mit
Beiträgen von der Küste und Seemannsliedern
sowie mit Schlagern und Folkmusik für Stimmung
sorgen. "Luke 3" hat "Sturm in den Haaren
und ist ein Orkan für die Ohren".

 

nach oben

 


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 





navihoch  navirunter

 

UZ-Pressefest 2003

Ein Fest bei Tag und Nacht


pdfdruck
Text für PDF-Ausdruck sammeln 

 






Markierte Artikel als PDF-Flugblatt ausgeben

(es muss mindestens ein Artikel angekreuzt sein)
Eigener Titel:
Schriftgröße

Zusätzlicher Titel / Datum:
Schriftgröße Zentriert? 

Adresszeile 1:
Schriftgröße

Adresszeile 2:
Schriftgröße


Sonstige Text-Schriftgröße:
Seitenumbruch (von unten):

Seitenrand links:





navihoch


cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de