Startseite dkpnds-schrift01.gif, 3,3kB

Wegweiser

Start Start
Zeitungen Zeitungen
Infos Infos
Gliederungen Gliederungen
Niedersachsen Niedersachsen
Forum Intern
Impressum Impressum

 



Verweise

 


DKP
UZ-Online

DKP-Meldungen

EU-Kommunisten

Karl-Liebknecht-Schule

Marxistische Blätter

Verlag Neue Impule

Marx-Engels-Stiftung

SDAJ

VVN/BdA

Rote Hilfe



junge Welt

antifa

Red Globe


Granma


zlv



Hannover

Kontakt

hannover@dkp-niedersachsen.de

DKP Hannover Linden

 

DKP Hannover Mitte

c/o: Sabine Huppert; Hartwigstr. 4 B; 30169 Hannover; Tel: 0511/ 131580; sabinehuppert@htp-tel.de

Informationen

Die Artikel der Zeitung UZ über / aus Hannover finden sich hier.



DKP Hannover

Mietenfragen sind Klassenfragen - Kein Profit mit der Miete!

Die DKP, Kreis Hannover, lädt am Freitag, 15. November 2013, zwischen 18 und 21 Uhr, zu einer Diskussionsveranstaltung unter der Überschrift "Mietenfragen sind Klassenfragen - Kein Profit mit der Miete!" ein.

Eingeladen sind Siw Mammitzsch von der Mietergemeinschaft Essen e.V. und DKP-Stadtratskandidatin sowie Klaus Linder, Mieteraktivist der DKP Berlin.

Die Einleitung wird die Situation in Hannover und mögliche Widerstandsformen beleuchten. Anschließend folgen Berichte über die Mietensituation in Berlin und Essen.

Nach einer theoretischen Einordnung der Kämpfe wird die Frage erörtert, welchen Beitrag die DKP für die weitere Entwicklung der Kämpfe leisten mzss.

Die Veranstaltung findet im neuen Parteibüro in der Göttinger Str. 58 in Hannover Linden-Süd statt.


Erinnerung

Enthüllung der Tafel „August-Baumgarte-Gang„

Am 26.5.2013 (Sonntag) um 15 Uhr wird in der Nedderfeldstr./Wilhelm-Bluhm-Straße (neben Faust) eine Tafel mit der Aufschrift „August-Baumgarte-Gang„ enthüllt.

Weiter heißt es: „August Baumgarte (01.11.1904—17.04.1980), KPD, DKP- u. VVN-Mitglied, von den Nationalsozialisten verfolgt u. inhaftiert, Mitinitiator des Heimrates im FZH Linden„

Anschließend findet ein Rundgang zum Thema Widerstand mit Jonny Peter und Egon Kuhn statt.


DKP Hannover

Vor dem Parteitag

Eine Veranstaltung der DKP Hannover beschäftigt sich mit verschiedenen Fragen im Vorfeld des 20. Parteitages der DKP. Dazu wurde Genosse Hans-Peter Brenner aus Bonn, Mitglied des Parteivorstands, eingeladen.

Die Diskussion findet am 22. Februar 2013 um 19 Uhr im DKP-Büro, Volgersweg 6a in Hannover statt.


Themen:


Aktuelles

Kommunaler Schwerpunkt; Planung unseres erweiterten Infostandes am 7. 7. in Stöcken

Bildung: Einführung in das Studium von Marx, Engels und Lenin
(J. Schleifstein) Kapitel 2: Dialektischer Materialismus. Dort Unterpunkt 3; Dialektik (bitte lesen); Wir diskutieren über die 16 Grundelemente die Lenin entwickelt hat. (siehe Anhang)
Das Buch kann auf dem Gruppenabend erworben werden.


Verschiedenes

Rote Grüße Sabine

DKP Hannover

Ostermarsch

Am Samstag, 7. 4. 2012, findet in Hannover eine Ostermarsch-Aktion statt.

Das Motto: "Krieg, Krise und Ungerechtigkeit: Wir kämpfen für eine bessere Welt". Treff ist um 11:55 (fünf vor 12) in der Georgsstraße. Der Marsch geht vom Kröpke bis zum Schillerdenkmal. Veranstalter ist das Friedensbüro Hannover.


Palästinensischer Frühling?!

Der Kampf um die palästinensische Unabhängigkeit geht in die nächste Runde

Mit der Ausrufung eines unabhängigen Staates im September 2011 ging der Kampf um die palästinesische Selbstbestimmung in eine neue Runde. Mit dem arabischen Frühling im Nahen Osten und der offiziellen Versöhnung der Fatah und Hamas kam auch in Palästina die Hoffnung auf, die israelische Besatzung palästinensischer Gebiete beenden und einen eigenen, lebensfähigen Staat aufbauen zu können.

Fast 65 Jahre sind seit der UN-Resolution 181, die die Gründung eines Palästinensischen Staates vorsieht, vergangen. 64 Jahre Verfolgung, Besetzung, Verhaftung, Exilierung und Bombardierung, aber auch 64 Jahre des Widerstandes der PalästinenserInnen gegen die israelische Besatzung.

Mit der Ausrufung des Palästinensischen Staates hat auch die Diskussion um die Ein-Staaten- oder Zwei-Staaten-Lösung wieder begonnen.

Ist es sinnvoll, einen gemeinsamen Staat für alle in den Gebieten Palästinas und Israels lebenden Menschen zu fordern oder ist ein eigenständiger palästinensischer Staat neben Israel die derzeit realistischere Variante? Inwiefern ist ein solcher Staat realisierbar angesichts der aktuellen Kriegsdrohungen Israels gegen den Iran und der Auseinandersetzungen in Syrien? Was für eine Position nimmt die palästinensische Linke ein im Kampf gegen die israelische Besatzung und Versöhnung von Hamas und Fatah?

Diese Fragen wollen wir mit Amin Juaidi, Mitglied der Jugend der Palästinensischen Volkspartei (YPPP) und Mitglied der internationalen Kommission der PPP sowie einem Vertreter der Demokratischen Front zur Befreiung Palästinas (DFLP) diskutieren.

Wir laden Euch herzlich zu der Veranstaltung ein.

Samstag, 21.04.2012
15 Uhr
Freizeitheim Linden
Windheimstraße 4
30451 Hannover4

DKP Hannover und SDAJ Hannover


Gruppenabend

Der nächste Gruppenabend findet am Montag dem 26. 3. statt.

Wie immer um 19:30 Uhr. Diesmal wieder im Büro, Volgersweg 6 A (Hof).


Themen:
- Aktuelles
- Rechte in Hannover. Wie können wir uns wehren?
- Bildung:
Schleifstein; Einführung in das Studium von Marx, Engels und Lenin
Wir lesen aus dem Buch. Die Bücher sind auf dem Gruppenabend vorhanden.
- Verschiedenes

Rote Grüße Sabine

Termine: 15. 4.: Gedenkveranstaltung in Bergen-Belsen
21. 4.: 15 Uhr, Veranstaltung der DKP Hannover und SDAJ Hannover mit palästinensischen Genossen im Freizeitheim Linden
27. 4. Kreismitgliederversammlung der DKP Hannover; Einladung folgt noch
1. 5.: Demo und Infostand am Klagesmarkt


 

 

DKP Hannover

Volksfest

Die DKP Hannover veranstaltete vom 26. bis 27. August auf dem Küchengartenplatz in Hannover das traditionelle Volksfest.

Fotos davon sind hier zu finden.

Programm:


Freitag, 26. August: Unter dem Motto "Die Nazis aus dem Takt bringen" findet ab 18 Uhr ein Konzert der SDAJ Hannover statt.

Am Samstag, 27. August, ist das Motto: "Mit Kommunistinnen und Kommunisten feiern und diskutieren". Ab 14 Uhr wird es Kleinkunst, einige Aktionen für Kinder und zwei Diskussionsrunden geben.
Die Themen: "Griechenland pleite; selbst schuld?" und "Was haben Linke in Kommunalparlamenten verloren?"
Abends werden Ramon und Rudi Rose uns unterhalten.


Wer bei der Ausrichtung des Festes helfen kann, melde sich bittte bei Sabine Huppert, Telefon 0511-131580 oder Mail: sabinehuppert@htp-tel.de

Konkret Hilfe gesucht wird für folgende Termine:
Samstag, 20. August: Infostände und Materialverteilung
Freitag, 26. August: Infostände und Materialverteilung und Aufbau für das Volksfest
Samstag, 27. August: Infostände und Materialverteilung und Durchführung des Volksfests



SDAJ

Nazis aus dem Takt bringen!

Im Rahmen des Volksfestes der DKP Hannover veanstaltet die SDAJ am 26.08. ab 19.30 Uhr auf dem Küchengartenplatz in Hannover-Linden verschiedene Konzerte. Unter dem Titel "Nazis aus dem Takt bringen!"" werden die Bands Not for sale (indie), Nox (Rap) und Dunkey Show (Punk) spielen.

Sieht man sich in Hannovers Straßen um, so erblickt man immer öfter Zeichen der aktiven rechten Jugendszene. Auch in Stadtteilen wie Misburg oder Kleefeld ist die Anwesenheit der Faschisten deutlich zu sehen.

Nazis treffen sich öffentlich zum Biertrinken, vor Supermärkten oder Kiosken. Faschistische Graffitis und Aufkleber mit rechtem Gedankengut verschandeln die Straßen.

Trotz der grausamen Erfahrungen mit dem Faschismus gibt es immer mehr jugendliche Neonazis, die offen ihre menschenverachtende Politik verbreiten. Nicht nur mit Aufklebern und Flugblättern versuchen sie Aufmerksamkeit zu erringen und weitere Sympathisanten zu finden. Sie nutzen Schülerzeitungen, Musik- und Sportveranstaltungen, um Kontakt zu Jugendlichen aufzubauen. Mit kostenlosen CDs versuchen sie ihr fremdenfeindliches, antisemitisches, militaristisches, gewerkschaftsfeindliches und homophobes Gedankengut zu verbreiten.

Es gibt eine immer größere Vielfalt an faschistischer Musik. Doch egal ob Rock, Metal, Techno oder Hip-Hop - das hat mit guter Musik nichts zu tun. Rechtes Gedankengut hat weder etwas in der Musik, noch auf Straßenlaternen, Hauswänden oder in den Köpfen von Jugendlichen zu suchen. Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen! Deshalb ist es notwendig, gegen rechte Strukturen in Kleefeld, Misburg und ganz Hannover vorzugehen.

Wir dürfen nicht zulassen, dass Neofaschisten in der Gesellschaft an Einfluss gewinnen — egal auf welchem Wege.

Wir lassen uns von Nazis nicht einschüchtern und werden weiter gegen sie und ihre menschenverachtende Ideologie kämpfen!

Mit guter Musik gegen Faschismus und Fremdenfeindlichkeit vorgehen!

Ein lautes Zeichen setzen gegen Intoleranz und fehlende Zivilcourage! Das Konzert findet im Rahmen des DKP-Volksfestes statt, um den Wahlantritt des Bündnisses für soziale Gerechtigkeit zu den Kommunalwahlen zu untersützen. Die Bekämpfung der Nazistrukturen muss auf allen Ebenen stattfinden!


 

Zeitungen

 

Die DKP Hannover gibt das Hannoversche Volksblatt heraus. Siehe hier.

 

 

logo  logo

 

 

biwak2010.jpg, 159kB

navihoch


cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de